Musik in der Klosterkirche

Oktober 2022
November 2022
Dezember 2022
Keine Veranstaltung gefunden!

Singen in der Klosterkirche

Trotz der noch nicht überstandenen Pandemie proben die Singschule Kloster Lehnin und die Lehniner Kantorei. Wegen des großen Raums finden die Proben in der – ungeheizten – Klosterkirche statt.

Singschule Kloster Lehnin: mittwochs von 17:00 bis 17:45 Uhr in der Klosterkirche
Lehniner Kantorei: mittwochs von 19:00 bis 20:00 Uhr in der Klosterkirche

Die Kinder müssen getestet sein. Die Erwachsenen müssen 2G vorweisen und sollen sich obendrein selbst testen.

Neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen.

AUSKUNFT:
Gerhard Oppelt – oppelt.gerhard[aet]ekmd.de oder telefonisch unter 030 80908070

Wasser – ein a cappella-Konzert mit chorus vicanorum

Der Chor chorus vicanorum bringt am Dienstag, dem 3. Mai 2022 ab 19:00 Uhr in der Klosterkirche Lehnin alte und neue Lieder zum Thema Wasser zu Gehör. Wasser, so selbstverständlich es uns scheint und ist, so sehr wir es zum Leben brauchen, so schwungvoll leichtsinnig gehen wir auch damit um. Das Konzert regt an, über das lebensspendende Nass nachzudenken.

Wasser - ein a cappella-Konzert mit chorus vicanorum am 3. Mai 2022 um 19:00 Uhr

Chor- und Orgelkonzert am Reformationstag

Sonntag, 31. Oktober 2021 um 16:00 Uhr in der Klosterkirche Lehnin

Chor- und Orgelkonzert am Reformationstag

Motetten von Mendelssohn Bartholdy, Schein, Mauersberger, Damus, J. S. Bach u. a.

Brandenburger Motettenchor
Leitung: Marcell Fladerer-Armbrecht

J. S. Bach
Sonaten für Orgel BWV 528 – BWV 529

Orgel: Gerhard Oppelt

Eintritt frei

Geistliche Vokalmusik mit Collegium canorum Lobaviense am Montag, dem 18. Oktober 2021

Am Montag, dem 18. Oktober, laden wir um 19:30 Uhr in die Klosterkirche Lehnin zu einem Konzert mit geistlicher Vokalmusik mit Werken von Seidemann, Becker,  Mauersberger, Swider u.a. ein. Zu Gast ist das Collegium canorum Lobaviense (Kristin Kühne, Angelika Nitzschke, – Sopran; Dorothea Lerch, Anna-Luise Seltmann – Alt; Christian Kühne, Christof Singer – Tenor; Steffen Menzel, Volker Heinrich – Bass). Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.

Collegium canorum Lobaviense

Die Freude am gemeinsamen Musizieren und der Wunsch anspruchsvolle a-capella-Literatur zu interpretieren führte 1999 zur Gründung des Vokalquartettes Löbau. Nach zahlreichen Auftritten in der Region erweiterte sich 2003 das Laienensemble zum Doppelquartett und beschäftigt sich seitdem mit vier- bis achtstimmiger Vokalmusik aller Stilepochen. In dieser Zeit entstand auch der jetzige Name – wohlklingende Gemeinschaft Löbau – oder eben Collegium canorum Lobaviense.

Seit 2005 widmet es sich dabei auch der Erarbeitung von Werken Lausitzer Komponisten (z.B. Kadner, Hammerschmidt, Seidemann, Rost). Das Collegium canorum gestaltet mit geistlicher Musik Gottesdienste und Konzerte aus. Konzertreisen führten das Ensemble durch viele Länder Europas.

Zum Repertoire gehören Werke von Schütz, Bach, Mendelssohn Bartholdy, Nystedt, u. a. Komponisten.